Schritt für Schritt Anleitung

Tipp: Vergiss nicht dir unser kostenloses Geschenk zu holen! 🙂 [HIER klicken]

Schritt für Schritt zu deinem ersten Amazon Produkt

Hast du dich für das Geschäftsmodell Amazon FBA entschieden? Dann suchst du natürlich nun nach allen Informationen zum Thema die du bekommen kannst. In diesem Beitrag findest du eine Schritt für Schritt Plan dem du folgen kannst und zu jedem Punkt findest du einen kompletten ausführlichen Beitrag.

Amazon FBA - Schritt für Schritt Anleitung

Eine Schritt für Schritt Checkliste hilft den Überblick zu behalten

 

Nachfolgend siehst du den genauen Schritt für Schritt Ablauf von der Entscheidung für den Amazon Handel bis zum fertig gelaunchten Produkt. Selbstverständlich variieren einige Punkte anhängig von dem Produkt und deiner Situation. Für den groben Überblick und zum Einlesen ist die Checkliste ideal geeignet. Hast du schon genügend Startkapital aufgebaut um mit Amazon FBA zu starten? Wenn nicht schau dir unseren Artikel zum Thema Startkapital aufbauen an.

Der Schritt für Schritt Ablauf zum ersten Produkt auf Amazon

 

Amazon FBA - Schritt für Schritt Anleitung - Vorbereitungen

 (1) Gewerbe anmelden

Selbstverständlich muss man für das gewerbliche Handeln mit Waren ein Gewerbe anmelden. Auch benötigt man für viele spätere Schritte einen Nachweis des Gewerbescheins. Die Gewerbeanmeldung ist also ein Muss. Das geht super schnell und kostet auch je nach Stadt nur 10-50€. Damit ist der erste Schritt gemacht.
—> Mehr zum Thema Gewerbeanmeldung <—

(2) Geschäftskonto eröffnen

An sich ist es keine Pflicht ein extra Geschäftskonto für ein Einzelunternehmen zu haben. Falls aber mal ein Steuerprüfer vorbeikommt wird es sehr sehr kompliziert wenn man Privat- und Geschäftskonto vermischt. Außerdem ist bei den meisten privaten Bankkonten gewerbliche Nutzung verboten. Im schlimmsten Falle wird einem also plötzlich das Konto gekündigt. Aus diesen Gründen und auch der Übersicht halber solltest du auf jeden Fall ein extra Geschäftskonto eröffnen.
—> Mehr zum Thema Geschäftskonto <—

(3) Umsatzsteuer ID und Steuernummer beantragen

Für dein Gewerbe brauchst du eine Steuernummer und eine Umsatzsteuer ID. Auch, wenn du zum Beginn von der Kleinunternehmerregelung Gebrauch machst, ist es sehr zu empfehlen eine Umsatzsteuer ID zu besitzen. Mehr dazu findest du im Ausführlichen Artikel.
—> Mehr zur Umsatzsteuer ID und Steuernummer <—

(4) EORI-Nummer beantragen

Für den Import benötigt der Zoll eine sogenannte EORI-Nummer von dir. Hiermit kann er gleich erkennen wer der Verantwortliche ist und dich schnell kontaktieren.
—> Mehr zur EORI-Nummer <—

 

Amazon FBA - Schritt für Schritt Anleitung - Ablauf

(5) Produkt finden

Das Finden des richtigen Produktes ist wohl einer der wichtigsten Punkte am Amazon FBA Geschäftsmodell. Denn nur mit einem passenden Produkt wirst du auch den gewünschten Erfolg erzielen. Die Produktrecherche ist deshalb eine Tätigkeit, in die man genügend Zeit investieren sollte.
—> Mehr zur Produktrecherche <—

(6) Patente und Zertifikate checken

Um Abmahnungen und Rechtsstreite zu vermeiden, solltest du dein potenzielles Produkt genau auf bestehende Patente überprüfen. Außerdem ist es wichtig vor dem ersten Einkauf zu wissen ob und welche Zertifikate für deine Ware nötig ist. Diese Zertifikate kosten Geld und sind gesetzliche Pflicht, aber nicht alle Produkte benötigen Zertifikate.
—> Mehr zu Patenten und Zertifikaten <—

(7) Hersteller finden und Samples bestellen

Nach dem du ein geeignetes Produkt gefunden hast gilt es einen guten Hersteller zu finden. Hier gilt: Je mehr Hersteller du anschreibst, desto bessere Ergebnisse wirst du erhalten. Nach reichlich Kommunikation bestellst du dir ein Produktmuster deiner Favoriten um Zuhause das Beste auszuwählen. In diesem Schritt gilt es, die bestmögliche Qualität zu einem akzeptablen Einkaufspreis zu erzielen. Dieser Schritt ist ebenso wie die Produktrecherche zentral und sehr wichtig für deinen späteren Erfolg.
—> Mehr zur Herstellersuche und Samples <—

(8) Markennamen festlegen

Da du dein Produkt unter deiner eigenen Marke vertreiben willst, brauchst du natürlich eine eigene Marke. Bei der Suche nach einem geeigneten Markennamen gibt es auch wieder einiges zu beachten. Verletzt du das Markenrechts einer anderen Firma kann es schnell teuer werden. Hier ist Vorsicht geboten.
—> Mehr zur Markenfindung <—

(9) Logo und Verpackungsdesign erstellen

Damit deine Kunden deine Marke sofort erkennen brauchst du ein einzigartiges Logo. Optional kannst du auch schon ab Beginn eine eigene Verpackung mit deinem Design verwenden. Diese Schritte sind wichtig um beim Kunden eine Bindung zu deiner Marke aufzubauen. Hier kann man viel Geld investieren aber auch günstig starten.
—> Mehr zu Logos und Verpackungsdesign <—

(10) EAN-Nummern kaufen

Damit Amazon deine Ware einlagern kann und das Produkt auch weltweit einzigartig ist, benötigst du sogenannte EAN-Nummern. Diese sind auf dich ausgestellt und lassen ohne Zweifel erkennen welches Produkt es ist und wer dafür verantwortlich ist. Diese EAN-Nummern werden in Form eines Barcodes (wie auf allen Produkten) auf deine Verpackung gedruckt.
—> Mehr zu den EAN-Nummern <—

(11) Amazon Account erstellen

Logischerweise benötigst du einen Amazon Verkäufer Account um dort verkaufen zu können. Je nach Produktkategorie gibt es hier noch Besonderheiten.
—> Mehr zum Amazon Account <—

(12) Sample prüfen und finalen Hersteller festlegen

Sobald du alle Produktsamples Zuhause hast kannst du sie vergleichen und das mit den besten Eigenschaften auswählen. Hier gilt: Qualität hat oberste Priorität. Nur ein hochqualitatives Produkt wird langfristig zufriedene Kunden haben.
—> Mehr zu Samples und der Auswahl des Herstellers <—

(13) Preis und Versand aushandeln und Design mit Hersteller abklären

Da du nun deinen Hersteller gefunden hast geht es ans Eingemachte. Du musst den Preis und das Design mit deinem Hersteller abklären. Außerdem gibt es noch den wichtigen Punkt Versand. Hier kann man entweder viel Geld sparen oder viel Geld verbrennen. Was hier zu beachten ist erfährst du im verlinkten Artikel. Ist dies getan kann es endlich ans Bestellen gehen.
—> Mehr zur Preisverhandlung und dem Versand <—

(14) Bestellen

Bei der heißersehnten Bestellung darfst du nicht vergessen alle Details ausreichend abgeklärt zu haben. Sonst kann es schnell passieren, dass dein Hersteller nicht genau das herstellt wie du eigentlich wolltest. Kommunikation ist das A und O. Lieber erwähnst du deine Wünsche fünfmal als zu wenig.
—> Mehr zur Bestellung bei deinem Hersteller <—

(15) Bezahlen

Dein Hersteller wird meisten im Ausland sitzen, oft sogar in China oder anderen asiatischen Ländern. Um dorthin sicher Geld zu überweisen ohne horrende Gebühren zu zahlen gibt es einige praktische Methoden. Da dies dein erstes Geschäft mit deinem Hersteller ist solltest du auch über eine Absicherung der Bezahlung nachdenken.
—> Mehr zur Bezahlung <—

(16) Listing erstellen

Das Listing ist neben Produktrecherche und Herstellersuche der nächste Grundpfeiler für deinen Erfolg. Hier kommt es darauf an, dem Kunden die Vorteile deines Produkt bestmöglichst aufzuzeigen und ihn zum Kauf zu bringen. Um dies zu gewährleisten benötigst du eine ausführliche Recherche und vor allem perfekte Bilder. Dazu aber in einem der nächsten Punkte mehr.
—> Mehr zum Listing <—

(17) Launch planen

Auch wenn Amazon Millionen Kunden hat musst du selbst dafür sorgen, dass dein Produktangebot überhaupt gesehen wird. Da du zu Beginn noch nicht oben in den Suchergebnissen stehst musst du dein Angebot künstlich nach oben bringen. Hierzu kannst du Testkäufer finden und Werbekampagnen schalten. Der sogenannte Launch (Verkaufsstart) ist ein weiterer Grundpfeiler um viele Verkäufe zu erreichen.
—> Mehr zum Launch <—

(18) Zolltarifnummer finden, Barcode erstellen und mit EORI-Nummer und Adresse an Hersteller senden

Da dein Produkt bald fertig produziert ist geht es nun an die Vorbereitung des Versands nach Deutschland. Hierzu musst du deinem Hersteller alle wichtigen Daten übermitteln und dafür sorgen, dass diese auch richtig am Produkt und an der Verpackung angebracht werden. Hierzu gehört auch der oben erwähnte Barcode mit der EAN-Nummer.
—> Mehr zur Versandvorbereitung <—

(19) Produkt prüfen

Ist deine erste Bestellung nach Wochen der Produktion und Versand endlich bei dir eingetroffen, solltest du nun eine Qualitätskontrolle durchführen. Denn niemand will schlechte Produkte auf Amazon haben. Du würdest massig schlechte Bewertungen erhalten und dieses Produkt nur mit viel Geld und Mühe wieder auf gute Verkaufszahlen bekommen. Keine Angst: Bei weiteren Bestellungen lässt sich dieser Schritt an einen Qualitätsinspektor direkt beim Hersteller abgeben.
—> Mehr zur Qualitätskontrolle <—

(20) Fotos erstellen / erstellen lassen

Wie gesagt sind gute Fotos das wichtigste am ganzen Listing. Klar, denn als Kunde schaut man hauptsächlich auf die Fotos. Deshalb müssen so gut sein wie nur möglich. Ob du deine Fotos auch selber schießen kannst und was du sonst noch beachten musst erfährst du im verlinkten Artikel.
—> Mehr zu den Produktfotos <—

(21) Produkte an Amazon senden

Nachdem nun alles für den Verkauf bereit ist fehlen nur noch die Produkte. Durch Amazon erhältst du sehr günstige Versandpreise von dir ins Amazon Lager. Auch hier gibt es einige Regeln die man befolgen sollte.
—> Mehr zum Versand ins Amazon Lager <—

(22) Rechnungssoftware einrichten

Damit du nicht für jede Bestellung selbst eine Rechnung ausstellen und diese versenden musst gibt es praktische Tools. Diese importieren vollautomatisch deine Bestelldaten und senden die fertige Rechnung direkt an den Kunden.
—> Mehr zur Rechnungssoftware <—

(23) Launch starten

Wie besprochen geht es nun los mit den eigentlichen Verkauf. Es ist wichtig kurz nach dem Verkaufsstart viele Verkäufe zu erzielen. Nur so wirst du von Amazon auch ohne Werbung weit oben in den Suchergebnissen angezeigt. Ohne richtigen Launch wird sich dein Produkt nur schleppend verkaufen.
—> Mehr zum Launch <—

(24) PPC einrichten und starten

Ein Teil des Launchs ist auch die Einrichtung einer PPC (pay per click) Werbekampagne. Diese bringt dir Sichtbarkeit und Verkäufe. Beim Thema PPC Werbekampagnen gibt es einige Irrtümer und wichtige Tipps.
—> Mehr zu PPC Werbekampagnen <—

(25) Betriebshaftpflicht (evtl. schon früher)

Das verkaufen von physischen Produkten bringt immer ein Risiko mit. Denn du bist (in den meisten Fällen) für alles verantwortlich was dein Produkt anrichtet. Somit ist es nur ratsam sich eine gute Betriebshaftpflichtversicherung zu suchen. Diese sind meisten nicht sehr teuer und nehmen dir einiges an Risiko ab.
—> Mehr zur Betriebshaftpflichtversicherung <—

(26) Verpackung lizenzieren

Da du mit deinen Produkten eine gewisse Menge an Verpackungsmaterial in Umlauf bringst bist du dazu verpflichtet für dessen Entsorgung zu bezahlen. Keine Sorge, das sind extrem geringe Kosten. Im Falle des Falles ist es aber unbedingt ratsam seine Verpackung zu lizenzieren.
—> Mehr zur Verpackungslizenzierung <—

(27) Nachbestellung planen & Schritt für Schritt wiederholen

Hast du den ganzen Prozess erfolgreich gemeistert wirst du früher oder später mit einem zweiten Produkt beginnen. Hier hast du natürlich viele Schritte nicht mehr und einige ändern sich. Nach und Nach wirst du auf jeden Fall dein ganz eigenes System entwickeln und alle Schritte professionell meistern.

Amazon FBA - Schritt für Schritt Anleitung

 

Alle Schritte ausführlich erklärt

In dieser Schritt für Schritt Liste ist der gesamte Ablauf grob unterteilt in über 25 einzelne Schritte. Alle Aufgaben unterteilen sich natürlich weiter in unzählige kleine Details. Lass dich von der Menge der Arbeiten nicht abschrecken, alles ist machbar und hat man es einmal gemacht geht es schon viel leichter. Du wirst auf dem Weg zum ersten Produkt extrem viel lernen. Du hast mit unterschiedlichsten Bereichen der Geschäftswelt zu tun und wirst einen guten Überblick über viele Zusammenhänge erhalten.

Videokurse – hilfreich oder unnötig?

Zum Thema FBA gibt es viele Infoprodukte und Videokurse. Diese versprechen eine ausführliche Schritt für Schritt Anleitung. amz-fba.de hat einen der populärsten* getestet und ausführlich darüber berichtet. Wenn du mehr zu diesem Thema erfahren willst klicke einfach unten auf den Button:

Amazon FBA Videokurs Test

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen