Amazon Seller Account erstellen


⚠ Wichtig: Vergiss nicht Dir den kostenlosen Videokurs zur Produktrecherche zu sichern!
⚠ Erfahre das Geheimnis hinter erfolgreichen Amazon Produkten! [HIER klicken] 🚀

Bevor du mit dem Handel auf Amazon so richtig beginnen kannst fehlt natürlich noch eines: Du musst deinen Amazon Seller Account erstellen. Bei diesem musst du vor allem zwei wichtige Punkte beachten. Welche das sind erfährst du in diesem Beitrag

Amazon Seller Account erstellen

Ein grundlegender Schritt zum Amazon Handel – Amazon Seller Account erstellen

 

Wenn du deinen Amazon Seller Account erstellen willst wirst du ganz normal durch einen simplen Ablauf geführt. Gleich am Anfang gibt es allerdings zwei versteckte aber wichtige Optionen. Damit du bei diesen auch wirklich die richtige Wahl triffst solltest du diesen Beitrag aufmerksam lesen.

 

Amazon Seller Account erstellen – Diese zwei Punkte sind besonders wichtig

Um deinen Amazon Seller Account erstellen zu können musst du zuerst die Registrierungsseite besuchen. Diese findest du hier. Dort findest du zuerst einmal viele Informationen und diese Ansicht:

Amazon Seller Account erstellen

Auf dem Screenshot sind die zwei wichtigsten Punkte rot markiert. Hier ist es wichtig nicht vorschnell zu klicken. Für beide Punkte findest du weiter unten auf der Seite weitere Informationen. Lies dir diese Informationen aufmerksam durch bis du alles verstanden hast. Dann verstehst du was es mit den zwei Optionen auf sich hat.

(1) Auf allen EU-Marktplätzen verkaufen

Diese Option ist besonders gemein vormarkiert. Dabei ist es besonders für Neueinsteiger ratsam zunächst nur auf Amazon Deutschland zu verkaufen. Somit kannst du dich voll und ganz auf Deutschland konzentrieren und hast auch später die Möglichkeit mit wenigen Klicks dein Angebot auf ganz Europa auszuweiten.

(2) Basis Konto oder professionelles Konto?

Auf der Seite selbst wird schon gut erklärt was es mit den zwei Kontotypen auf sich hat. Wenn du den Basistarif nimmst hast du zwar keine monatlichen Gebühren, dir fehlen aber einige wichtige Funktionen und Möglichkeiten. Außerdem berechnet dir Amazon dann eine zusätzliche Verkaufsgebühr von 0,99€ pro verkauftem Produkt. Hierauf wird natürlich (wie bei allen Dienstleistungen von Amazon) 19% Mehrwertsteuer berechnet. Der professionelle Tarif kostet dich 39€ im Monat und schaltet alle Optionen im Seller Central direkt frei. Das heißt: Sobald du ca. 40 Produkte im Monat verkaufst lohnt sich der professionelle Account. Da du dies mit großer Wahrscheinlichkeit schnell erreichen wirst lohnt sich der Basistarif meist nur in folgendem Fall.

Achtung: Amazon berechnet die erste monatliche Gebühr von 39€ zuzüglich Mehrwertsteuer direkt nach der Registrierung. Wirst du dein erstes Produkt also voraussichtlich erst in einigen Monaten online stellen kannst du ordentlich Geld sparen wenn du mit dem Basistarif einsteigst und später wechselst.

 

Amazon Seller Account erstellen – sonstige Informationen

Im weiteren Verlauf der Anmeldung erklärt sich das Meiste von selbst. Etwas verwirrend ist die Bezeichnung der Unternehmungsform. “Unternehmen in Privatbesitz” ist korrekt wenn du eine GmbH, UG oder sonstige Gesellschaft hast. Handelst du als normaler Einzelunternehmer ist die Option “Nichts davon, ich bin Einzelunternehmer” richtig.
Später wirst du aufgefordert eine Kreditkarte anzugeben. Diese benötigt Amazon (zumindest in Deutschland) nur zur Registrierung. Später kannst du ganz normal über dein Bankkonto bezahlen.
Außerdem musst du einen Shopnamen eingeben. Dieser muss nicht mit den später verwendeten Markennamen übereinstimmen und kann im Grunde frei gewählt werden. Dennoch solltest du sicherstellen, dass dein Shopname noch nirgends verwendet wird und du diesen Shopnamen auch “für immer” verwenden willst. Denn seit einiger Zeit ist es für deutsche Händler nicht mehr möglich ohne Angabe von triftigen Gründen den Shopnamen im Nachhinein zu ändern.

Generell solltest du beim Amazon Seller Account erstellen immer genau darauf achten, ob deine Daten und Angaben korrekt sind. Falschangaben können später zu langwierigen und eventuell auch teuren Problemen führen. Sobald dein Account freigeschaltet wurde kannst du anfangen dich im Seller Central umzuschauen und die zahlreichen Funktionen kennen lernen.

 

Mehr Wissen für dich

,

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen